Verkehrsrecht

Verkehrsrecht
Rechtsanwalt Robert Baginski hat sich neben das Sozialrecht insbesondere auf das Verkehrsrecht spezialisiert. 

Das Verkehrsrecht umfasst alle klassischen Rechtsgebiete.


Im Verkehrszivilrecht werden die Ansprüche der Verkehrsteilnehmer
untereinander geregelt. So sorgen wir dafür, dass Ihre Schadensersatzansprüche
erfüllt werden, wenn Sie in einen Verkehrsunfall geraten sind. Wir erledigen
für Sie die gesamte Korrespondenz mit der gegnerischen Kfz
Haftpflichtversicherung, und reichen, wenn es nicht anders geht Klage bei den
Zivilgerichten ein. Zum Schadensersatz gehört neben dem Ersatz für Ihr Fahrzeug
möglicherweise Schmerzensgeld oder aber auch Nutzungsausfall, wie etwa Kosten
des Mietwagens. Es besteht auch die Möglichkeit, dass Sie bei schweren
Verletzungen Mehrkosten im Haushalt erstattet zu bekommen. 


Im Verkehrsstrafrecht verteidigen wir Sie im Verfahren wegen Trunkenheit
am Steuer, oder aber Nötigung und allen anderen Verkehrsstraftaten. Wir setzen
alles daran, dass Sie nicht bestraft werden und Ihnen gar die Fahrerlaubnis
entzogen wird. Sollten Sie also einen Strafbefehl erhalten oder sollte etwa Ihr
Führerschein vor Ort beschlagnahmt werden, melden Sie sich bitte bei uns

Häufig sind Fälle im Ordnungswidrigkeitenrecht. Hier verteidigen wir Sie
gegenüber den Behörden und vor Gericht, damit es nicht zu Bußgeldern,
Fahrverboten und Punkten in Flensburg kommt. Die Folgen eines Rotlichverstoßes,
oder aber einer Geschwindigkeitsüberschreitung können sehr unangenehm werden,
und teilweise auch Ihre Existenz bedrohen. Unsere Möglichkeiten sind
vielfältig, um zu verhindern, dass es für Sie im Bußgeldverfahren zu unnötigen
Unanehmlichkeiten kommt. Wichtig ist, dass Sie sich sofort bei uns melden, wenn
Sie Post vom Ordnungsamt bekommen.

Im Verkehrsverwaltungsrecht vertreten wir Ihre Rechtegegenüber den
Verwaltungsbehörden, insbesondere der Führerscheinstelle, etwa bei Anordnung
einer MPU, Falle der Versagung einer Neuerteilung einer Fahrerlaubnis, oder
aber weiteren Maßnahmen der Verwaltungsbehörden.

In allen Fällen es erforderlich, dass sie sich schnell bei uns melden,
wenn Sie von der öffentlichen Hand mit einem Vorwurf oder einer Maßnahme
konfrontiert werden, damit wir sie effektiv vertreten können. Es sind immer
Fristen einzuhalten, und die richtigen Rechtsmittel bei den zuständigen Stellen
einzureichen.

Erstberatung vom Anwalt kostenlos!

An allen Standorten erhalten Sie eine kostenlose Ersteinschätzung / Erstberatung. Es entstehen für Sie keine Kosten. Das garantieren wir!

3 Standorte in Berlin

Sie können uns auch telefonisch, per E-Mail, Fax und sogar per Whats-App kontaktieren.
Rufen Sie uns an. Telefon:

030 52 66 73 50

Steglitz-Zehlendorf

Piper & Partner Rechtsanwälte
Birkbuschstraße 62, Wenn Sie aus dem
Jobcenter Steglitz-Zehlendorf kommen,
nur 500m nach rechts laufen oder 2 Stationen mit dem Bus,12167 Berlin

Telefon: 030 52 66 73 50
Notfalltelefon: 0178 347  24  04
Fax: 030 52 66 73 51
E-Mail: info@rechtsberatung3000.de

Pankow (Prenzlauer Berg)

Piper & Partner Rechtsanwälte
Storkower Straße 158, 3. Etage
nur 3 Minuten vom Jobcenter Pankow entfernt, Fahrverbindung:
S-Bahn Landsberger Allee 10407 Berlin

Telefon: 030 23 91 61 52
Notfalltelefon: 0178 347  24  04
Fax: 030 52 66 73 51
E-Mail: info@rechtsberatung3000.de

Marzahn-Hellersdorf

Piper & Partner Rechtsanwälte 
Allee der Kosmonauten 28 A,
2. Etage, Raum 2.03 (direkt gegenüber dem Jobcenter Marzahn-Hellersdorf)
12681 Berlin

Telefon: 030 23 93 32 15
Notfalltelefon: 0178 347  24  04
Fax: 030 52 66 73 51
E-Mail: info@rechtsberatung3000.de