Einbürgerung

Wir helfen Ihnen im Einbürgerungsverfahren

 Sie haben ein rechtliches Problem oder Fragen zum Einbürgerungsverfahren?  Spezilisierte Rechtsanwälte im Ausländerrecht helfen Ihnen schnell und kompentent.

- Wollen Sie einen Antrag auf Einbürgerung stellen?

-  Wurde Ihnen mitgeteilt, dass die Einbürgerung keine Aussicht auf  

   Erfolg hat?

- Haben Sie einen Ablehnungsbescheid erhalten?

Wichtig ist, dass Sie sich schnell informieren um mögliche Fristen einzuhalten. Die Ersteinschätzung per E-Mail ist bei uns kostenlos.

Wer dauerhaft in Deutschland lebt, aber noch nicht deutscher Staatsangehöriger ist, kann sich unter bestimmten Voraussetzungen einbürgern lassen. Das geschieht allerdings nicht automatisch, sondern nur auf Antrag. Ab dem 16. Lebensjahr kann dieser Antrag selbst gestellt werden, für Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren müssen die Eltern den Antrag stellen. Die Einbürgerung ist grundsätzlich mit Kosten beziehungsweise Gebühren verbunden, diese können bei einkommensschwachen Antragstellern jedoch reduziert oder in Raten gezahlt werden.



Der Anspruch auf Einbürgerung ist von zahlreichen Voraussetzungen abhängig. Dazu zählen unter anderem ein bestandener Einbürgerungstest, grundsätzlich ein achtjähriger gewöhnlicher und rechtmäßiger Aufenthalt in Deutschland (Frist kann verkürzt
werden), eine eigenständige Sicherung des Lebensunterhalts sowie in der Regel die Aufgabe der alten Staatsangehörigkeit (nicht zwingend). Zusätzlich darf keine Verurteilung wegen einer Straftat erfolgt sein. Es müssen alle Voraussetzungen erfüllt sein, um einen Anspruch auf Einbürgerung zu haben. Ist dies nicht der Fall, ist dennoch die sogenannte Ermessenseinbürgerung möglich.



Damit Sie alle Hürden auf dem Weg zu einer erfolgreichen Einbürgerung überspringen, begleitet Sie die Kanzlei Piper & Partner Rechtsanwälte kompetent durch das gesamte Verfahren. Profitieren Sie von unserer Erfahrung und zögern Sie nicht uns zu kontaktieren.

Erstberatung vom Anwalt kostenlos!

An allen Standorten erhalten Sie eine kostenlose Ersteinschätzung / Erstberatung. Es entstehen für Sie keine Kosten. Das garantieren wir!

3 Standorte in Berlin

Sie können uns auch telefonisch, per E-Mail, Fax und sogar per Whats-App kontaktieren.
Rufen Sie uns an. Telefon:

030 52 66 73 50

Steglitz-Zehlendorf

Piper & Partner Rechtsanwälte
Birkbuschstraße 62, Wenn Sie aus dem
Jobcenter Steglitz-Zehlendorf kommen,
nur 500m nach rechts laufen oder 2 Stationen mit dem Bus,12167 Berlin

Telefon: 030 52 66 73 50
Notfalltelefon: 0178 347  24  04
Fax: 030 52 66 73 51
E-Mail: info@rechtsberatung3000.de

Pankow (Prenzlauer Berg)

Piper & Partner Rechtsanwälte
Storkower Straße 158, 3. Etage
nur 3 Minuten vom Jobcenter Pankow entfernt, Fahrverbindung:
S-Bahn Landsberger Allee 10407 Berlin

Telefon: 030 23 91 61 52
Notfalltelefon: 0178 347  24  04
Fax: 030 52 66 73 51
E-Mail: info@rechtsberatung3000.de

Marzahn-Hellersdorf

Piper & Partner Rechtsanwälte 
Allee der Kosmonauten 28 A,
2. Etage, Raum 2.03 (direkt gegenüber dem Jobcenter Marzahn-Hellersdorf)
12681 Berlin

Telefon: 030 23 93 32 15
Notfalltelefon: 0178 347  24  04
Fax: 030 52 66 73 51
E-Mail: info@rechtsberatung3000.de